Zweites Date

 

Ein zweites Date ist eine Chance, die nur die wenigsten Männer bekommen, da sie meist schon das erste Date vermasseln. Für das zweite Date gelten eigentlich die gleichen Regeln wie beim ersten auch: Sei unterhaltsam, zeige deiner Verabredung, dass du dich für sie interessierst, finde Gemeinsamkeiten und baue Vertrauen auf. Der einzige Unterschied zum ersten Date besteht darin, dass beim zweiten Date intimere oder auch negativere Themen angesprochen werden dürfen. Was aber nicht heißen soll, dass du diese unbedingt ansprechen musst! Tipps zu passenden Gesprächsthemen findest du hier.

 

Auch bezüglich des Treffpunkts solltest du dir für dein zweites Date etwas Besonderes einfallen lassen. Die Location sollte mindestens das Niveau der Location vom ersten Date erreichen. Wenn du Hilfe bei der Location-Auswahl brauchst, findest du hier einige Anregungen.

Was man beim zweiten Date machen sollte

Falls du dich fragst, ob du deine Verabredung beim zweiten Date küssen darfst, dann kann ich dir nur sagen: mache es besser nicht und warte lieber bis zum dritten Date. Welche Gründe hierfür sprechen erfährst du hier.

 


Jedoch solltest du dir beim zweiten Date nicht zu sicher sein. Nur weil sich eine Frau ein weiteres Treffen mit dir wünscht, heißt das noch lange nicht, dass sie sich „mehr“ mit dir vorstellen kann. Geschweige denn eine gemeinsame Zukunft. Viele Frauen treffen sich mit einem Mann auch zu einem zweiten Date, obwohl ihnen beim ersten Date schon nahezu klar war, dass dieser Mann für sie nicht in Frage kommen wird. Ein zweites Date ist für einige Frauen eine Maßnahme, um sich zu vergewissern, dass ihr erster Eindruck richtig war. Deshalb solltest du dir genauso viel Mühe wie bei der
ersten Verabredung geben.